Montag, 12. Dezember 2011

1. BlutblaseTour - Wienhard Hütte


Anmerkung: Nachwandern lt. Beschreibung könnt ihr unsere Touren erst ab der 3. BlutblaseTour.

Während unserer ersten Tour im Winter 2004 im Sauerland wurden wir glücklicherweise noch von Blutblasen verschont. Nachdem wir schon in Ungarn an unglaublich schönen und abenteuerlichen Wandertouren teilnehmen durften, beschlossen wir dieses schöne Hobby auch bei unseren Freunden hier in Deutschland einzuführen.
Die Wienhard-Hütte im Sauerland


Recht spontan versuchten wir dann im Winter 2004 zu ersten mal dem Arbeits-Uni-Trott für ein Wochenende zu entkommen und im Sauerland zu wandern. Mit viel Glück bekamen wir Betten in der wunderschönen, rustikalen Wienhard-Hütte (mit eigenem Kamin!) und fuhren aus Münster, Lüdinghausen, Bonn, Gladbeck und Essen in das erste schneereiche Wochenende des Jahres! Erste Lektion: Fahr nie mit Navigations-Gerät und ohne Karte ins Sauerland - unseren "Treffpunkt-Ort" gibt es zweimal im Sauerland...

Auf Schneetour

Nachdem wir dann nach vielen Ratschlägen und Tipps von echten Sauerländern endlich unsere Hütte gefunden hatten verbrachten wir einem gemütlichen ersten Abend mit Gitarrenmusik am Kamin

Am Samstag ging es dann auf eine recht lange Wanderung durch die wunderschöne Winterlandschaft. Mangels Wanderkarte und tragbarem GPS (beides sollte sich noch ändern!) können wir Euch zu der Tour selber nicht wirklich viel erzählen. Wir sind einfach der vom Hüttenwirt empfohlenen Beschilderung gefolgt und das ging trotz des Schnees bestens.

Nach der achtstündiger Tour gab es abends Nudeln für alle, einen warmen Kamin, viel Glühwein... Leicht angeheitert bauten wir um Mitternacht den größten Schneebären im Sauerland.


Kurz und gut: Die Wienhard-Hütte ist empfehlenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen